Enjoy Change

Wir helfen dir, deinen Wandel erfolgreich zu meistern –
in Freude und Wertschätzung

In der Zusammenarbeit mit uns wirst du …

  • herausfinden, was und wohin du wirklich willst
  • deine eigenen Potenziale ganz neu kennen- und wertschätzen lernen
  • mit der Methode Appreciative Inquiry dein Vorhaben mit Freude angehen
  • mit unserer Unterstützung an deinem Vorhaben dranbleiben, selbst wenn es schwierig wird

Lass uns wissen, wie wir dich unterstützen können und frage hier nach einer kostenfreien Strategieberatung mit uns:

So geht’s – hier siehst du im Überblick, wie unsere Begleitung abläuft:

1. Reiseziel festlegen: (Define) Festlegen, was Du wirklich willst
In Schritt 1 unterstützen wir dich dabei, Klarheit darüber zu erreichen, was du wirklich willst, wohin die Reise gehen soll, welche Veränderung du bewirken willst.

2. Rucksack packen: (Discovery) Vorhandene Potenziale finden und aktivieren
In Schritt 2 entdeckst du all die Fähigkeiten, Eigenschaften und Qualitäten, die du schon mitbringst und einsetzen kannst, um dein gewünschtes Reiseziel zu erreichen. 

3. Reise vorwegnehmen: (Dream) Deine gewünschte Zukunft realistisch träumen
In Schritt 3 siehst du dein Reiseziel konkret vor Augen, wie es sein kann, wenn alles, was du schon mitbringst ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen.

4. Reise antreten: (Design) Deine Zukunft verwirklichen
In Schritt 4 wird dein Traum real und greifbar. Du kreierst einen inspirierenden Weg dorthin, den du mit Freude gehen willst.

5. Reise genießen: (Destiny) Mit Freude auf dem Weg sein
In Schritt 5 unterstützen wir dich auf deinem Weg der konkreten Umsetzung. So erreichst du dein Reiseziel mit Freude und Inspiration und erschaffst dein neues Normal.

Das sagen unsere Kunden über uns:

Es stellte sich sehr schnell heraus, dass die Inhalte des Seminars nicht nur für mich als Führungskraft wichtige Meilensteine sein können. Auch für meine persönliche Situation war dieses Seminar eine wichtige Wegweisung. 


Maria

Personalchefin

Das Training hat mir neue Blickwinkel eröffnet und damit meinen Horizont erweitert. Es hat mich wesentlich darin unterstützt, anders mit mir umzugehen und dementsprechend auf Prozesse, Situationen und Menschen zu reagieren. Deutlich wird dies dadurch, dass ich verstärkt auf das schaue, was an Fähigkeiten und Potentialen bereits da ist und weniger auf das, was fehlt. Es hat sich gezeigt, dass sich diese Sichtweise positiv auf die Beziehungen und die Ergebnisse auswirkt. Insgesamt ist mir das Training eine große Unterstützung, gerade auch in unruhigen Zeiten stabil zu bleiben und mein Potential zu entfalten.


Daniel 

IT-Abteilungsleiter

Theoretisch wusste ich schon über die positive Wirkung der Wertschätzung. Dass und wie dies aber in allen Situationen des Alltags oder auch in „stürmischen Zeiten“ angewendet werden kann, ist für mich neu und sehr bedeutend. Es waren zwei wichtige Tage voller positiver Erfahrungen und Perspektiven mit dem motivierenden Team der Wertschätzer. Vielen Dank!


Johanna 

Designerin

"Ich fand es toll. dass wir als ganzes Team unseren Horizont weiten konnten, es war super vorbereitet, ich wünsche mir diese mehr übergeordnete Beleuchtung von Projektthemen in Zukunft häufiger."     Klick für ganzen Text

Im Sommer 2019 haben wir das Angebot bekommen, ein Projekttreffen aller Mitglieder aus dem Team der Bundeskoordination Stromspar-Check gemeinsam mit den Wertschätzern Gertraud Wegst und Dr. Reto Diezi vorbereiten und durchführen zu dürfen. Im Fokus stand die Entwicklung eines neuen inhaltlichen Projekt-Schwerpunkts unter Beteiligung des gesamten Teams (23 Personen). Für uns war das ein sehr besonderer und spannender Prozess, dem wir aufgrund vielschichtiger Herausforderungen im Team und im Projekt nicht komplett entspannt begegnen konnten. An unser Projekt werden von vielen Seiten hohe Erwartungen gestellt, wir werden öffentlich wahrgenommen und unsere Themen haben für die Zielgruppe und unsere Mitarbeiter/innen immer eine hohe Tragweite und müssen sorgfältig mit viel Fingerspitzengefühl in die Umsetzung gebracht werden. Zudem sind wir ein interdisziplinäres Team, dessen Mitglieder aus sehr unterschiedlichen Organisationen kommen, einige arbeiten schon mehrere Jahre zusammen, andere sind erst relativ kurz dabei, außerdem decken wir eine Altersspanne von über 30 Lebensjahren ab. Zwischen den beiden Trägern des Projekts gibt es kulturelle Unterschiede in der Herangehensweise an die Aufgaben des gemeinsamen Projekts. 

In den 1,5 Tagen Projekttreffen gingen wir durch den klassischen Appreciative Inquiry Prozess mit den Elementen Discovery, Dream, Design und Destiny. Wir erhielten ein hervorragend ausgearbeitetes Konzept von Gertraud und Reto, außerdem wurde wir als Projektleiterinnen so gut in die Methode eingeführt, dass wir die Discovery Phase in Eigenregie durchführten ebenso wie die Destiny Phase am zweiten Tag. Im Team gibt es eine gewisse Skepsis gegenüber neuen Methoden, die man nicht so richtig kennt. So war das Vorgehen auch für uns als Leiterinnen höchstspannend, insbesondere die Frage, ob der Funken unserer eigenen Begeisterung für diesen Prozess auf das Team überspringen würde. Es ist gelungen. Hier ein paar Rückmeldungen aus der Schlussrunde:

Ich bin begeistert über die vielen neuen Ideen, wieviel alle beigetragen haben, ohne dass die bisherigen Vorarbeiten über den Haufen geworfen wurden.

Toll, die Energie mit der wir zusammengearbeitet haben und wie viele ganz konkrete Ideen entstanden sind.

Die zwei Tage waren in sich total rund, das Träumen war beflügelnd und dann am zweiten Tag diese in etwas Konkretes herunter zu brechen, war klasse.

Mir reicht es, wenn ich nachts träume, aber der zweite Tag war sehr greifbar.

Ich fand es toll, dass wir als ganzes Team unseren Horizont weiten konnten, es war super vorbereitet, ich wünsche mir diese mehr übergeordnete Beleuchtung von Projektthemen in Zukunft häufiger.

Ich fand es großartig, dass wir Utopien entwickeln konnten. Da es so viele schlechte Nachrichten gibt, finde ich es wichtig, sich über die Zukunft Gedanken zu machen, am zweiten Tag wurden diese gut konkretisiert. Es waren spannende Tage.

Viele Ideen aus dem Prozess wurden nach den zwei Tagen sehr schnell von der zuständigen Arbeitsgruppe aufgegriffen und weitergeführt. Auch wir als Projektleiterinnen haben die übergeordneten strategischen Themen gut im Blick, um die Ergebnisse und die Inspiration der zwei Tage in die Umsetzung des Projekts einfließen zu lassen. Eine Methode, die wir sicher auch in Zukunft öfter anwenden werden.

Das Projekttreffen sollte dazu dienen, eine gemeinsame Basis für den neuen Themenschwerpunkt zu schaffen, sodass wirklich alle Personen die geplanten Neuerungen, die Auswirkungen auf viele Bereiche im Projekt haben würden, mittragen können. Wertschätzend miteinander umzugehen, hätten sicher viele Teammitglieder im Vorfeld gesagt, sind wir gewohnt. Wieviel mehr Wertschätzung umfasst, zeigten u.a. die vorbereitenden Paarinterviews, in denen Kolleg/innen zusammen kamen, die sonst nicht so oft zusammen arbeiten. Nahezu alle haben im Anschluss berichtet, wie motivierend sie es fanden, sich gegenseitig positive Geschichten aus dem Projekt zu erzählen und durch die Art der Interviews ganz neue Aspekte aus dem Projekt mitzubekommen.

Marlene Potthoff– Caritasverband Frankfurt

Eva Marx – Berliner Energieagentur

Projektleiterinnen Bundesprojekt Stromspar-Check

_________________________________

Für wen ist Enjoy Change?

Das Enjoy Change Programm ist für dich geeignet, …

  • wenn du dich gerade in einem Veränderungsprozess befindest oder dich verändern willst.
  • wenn du Freude und Wertschätzung auch auf dem Weg zu deinem Ziel erleben willst.
  • wenn du dich durch einen vielfach erprobten Prozess, Coaching und die Kraft der Gruppe unterstützen lassen möchtest.

Das Enjoy Change Programm ist für dich NICHT geeignet, …

  • wenn alles ruck-zuck gehen muss und es dir nicht auf ein dauerhaft gutes Ergebnis ankommt.
  • wenn dir Lebensfreude und Wertschätzung beim umsetzen deines Veränderungsprozesses nicht wichtig sind.
  • wenn du alles lieber alleine machst.
Nach unserer Zusammenarbeit hast du...
  • dich selbst, deine Fähigkeiten und die Kraft von Wertschätzung neu kennengelernt.
  • erfahren, dass man Veränderungen mit Leichtigkeit und Freude schaffen kann.
  • viele wirksame Tools für deine zukünftigen Veränderungen an die Hand bekommen.

Unser Enjoy Change Team

Gertraud ist deine Ansprechpartnerin für Enjoy Change. Sie ist Executive Coach mit Führungserfahrung, Appreciative Inquiry Trainerin & Autorin. Sie begleitet dich durch den ganzen Prozess.

Marco ist unser IT Pragmagier und Finanzminister sowie Coach & Apreciative Inquiry Trainer. Er managt die Plattform, hilft bei technischen Probleme und ist Trainer im Enjoy Change Prozess.

Marianne Rögner

Marianne ist Coach & Appreciative Inquiry Trainerin. Sie bringt zusätzlich Kunst- und Humor-Coaching in den Enjoy Change Prozess. Ihre Spezialität ist auch Appreciative Inquiry Prozesse in Familien.

Was sind deine nächsten Schritte?

01 – Beratungstermin vereinbaren
Klicke dazu einfach auf den blauen Button und gib deinen Namen, deine
E-Mail und Telefonnummer an, dass wir dich kontaktieren können, um ein kostenfreies Vorgespräch mt uns auszumachen.

02 – Kurzes Vorgespräch
In diesem Vorgespräch lernen wir uns kennen und entscheiden gemeinsam, ob der kostenfreie Beratungstermin für dich geeignet ist. Wenn das der Fall ist, werden wir im Vorgespräch einen Termin für deinen kostenfreien Beratungstermin vereinbaren.

03 – Unser Beratungstermin
Wir schauen uns gemeinsam deine Situation an. Daraus entwickeln wir ein konkretes Vorgehen, wie du deine gewünschte Veränderung erfolgreich und mit Freude umsetzen kannst. Dann wählst du frei, ob wir dich bei deinem Vorhaben begleiten und unterstützen sollen.